Aufbruch zur Bauherren-Gelassenheit

Archiv 2015

» Hochkarätiges Programm mit internationalen Holzbau-Experten

(Ebersburg-Weyhers, 13.11.2015) Bereits zum zweiten Mal veranstaltete das Ebersburger Holzbauunternehmen BAUMGARTEN GmbH am 13.11.2015 das „Architektenforum HOLZBAU AKTUELL“ - mit dem Ziel Architekten, Fachplaner wie auch interessierte Baufachleute, Institutionen und Bauherren an das Thema „Moderner und Urbaner Holzbau“ heranzuführen und über die Vorteile für die damit verbundenen Bauaufgaben zu informieren – präsentiert von international renommierten Holzbauspezialisten.
weiter lesen

(Ebersburg-Weyhers, 13.11.2015) Bereits zum zweiten Mal veranstaltete das Ebersburger Holzbauunternehmen BAUMGARTEN GmbH am 13.11.2015 das „Architektenforum  HOLZBAU AKTUELL“  -  mit dem Ziel Architekten, Fachplaner wie auch interessierte Baufachleute, Institutionen und Bauherren an das Thema „Moderner und Urbaner Holzbau“ heranzuführen und über die Vorteile für die damit verbundenen Bauaufgaben zu informieren – präsentiert von international renommierten Holzbauspezialisten.

Die jährlich stattfindende, von der hessischen Architekten- und Ingenieurkammer anerkannte, Fortbildungsveranstaltung,  soll insbesondere den Dialog fördern und ein Netzwerk der Beteiligten entstehen lassen. Über 90 Architekten und Ingenieure aus ganz Deutschland folgten der Einladung der BAUMGARTEN GmbH.

Mit Holz lassen sich klimafreundliche und kostengünstige Gebäude und Fassaden sowie architektonisch anspruchsvolle Objekte schaffen – von der Kita bis zur Fertighalle. Der moderne Holzbau bietet viele alternative Bauprozesse und wird auch den Städtebau verändern. Und er kann Rohstoffe wie Stahl, Aluminium und Beton ersetzen: innovative Holzwerkstoffe, vorgefertigte Tragstrukturen und Fassadenelemente reduzieren Bauzeiten und Beschränkungen erheblich. Noch nie war die Akzeptanz der Bevölkerung für den Baustoff Holz so groß wie in diesem Jahrhundert.

Wie Bauen in der Stadt im verdichteten Bereich aussehen kann und welche Vorteile der vorelementierte Holzbau bieten kann, erörterte Prof. Ludger Dederich (Lehrstuhl Holzbau an der Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg). Borimir Radovic, ehemaliger Akademischer Direktor Knittlingen, beleuchtete das Thema „Baulicher Holzschutz  nach DIN 68800“ und Dipl. Ing Thorsten Kober (Niederlassungsleiter der  bauart Konstruktions GmbH & Co. KG in Berlin) zeigte die Vorteile einer kombinierten Mischbauweise aus Stahlbeton- und Holzbau, der sog.  Hybride Bauweise, auf. 

Nicht immer ganz einfach gestaltet sich die Verwirklichung mehrgeschossiger Gebäude in Deutschland, insbesondere  aufgrund der unterschiedlichen Bauordnungen, schilderte Dipl. Holzbauingenieur, Tobias Götz (Geschäftsführer von Pirmin Jung Holzbauingenieure GmbH in Sinzig) an diversen Bauprojekten.  Wirtschaftliches Bauen mit Holz, das wird möglich durch das Bauteam, so Dipl. Ing. Erhard Botta (Partner und Gründer von Werk.um Architekten aus Darmstadt). Das Bauteam ist ein kleines, flexibles Netzwerk aller Baubeteiligten, vom Planer bis hin zu ausführenden Firmen, das durch wirtschaftlich abgestimmte Konzepte unnötige Zeit-, Geld- und Energieverluste vermeiden kann.

Wesentliches Fazit des Forums: Holz ist der Baustoff und die Einsatzmöglichkeiten sind vielseitig – so freuen sich die Organisatoren, Referenten und Teilnehmer auf das 3. Architektenforum  HOLZBAU AKTUELL 2016.

Die Holzbau-Experten beim 2. Architektenforum der Firma BAUMGARTEN GmbH - von links: Dipl. Ing. Tobias Götz, Prof. Ludger Dederich,
Dipl. Ing. Borimir Radovic, Dipl. Ing. Thorsten Kober, Dipl. Ing. Volker Baumgarten, Dipl. Ing. Erhard Botta

» Architekten-Forum "Holzbau aktuell" am 13.11.2015

Mit HOLZ können wir klimafreundliche und kostengünstige Gebäude und Fassaden sowie architektonisch anspruchsvolle Objekte schaffen – von der Kita bis zur Fertighalle. DER MODERNE HOLZBAU bietet alternative Bauprozesse und wird auch den Städtebau verändern – und er kann Rohstoffe wie Stahl, Aluminium und Beton ersetzen. Innovative HOLZWERK-STOFFE und vorgefertigte Tragstrukturen und Fassadenelemente reduzieren Bauzeiten und Beschränkungen erheblich. In unserem 2. ARCHITEKTEN-FORUM „HOLZBAU AKTUELL“ am 13.11.2015 präsentieren renommierte Holzbauspezialisten aktuelles Holzbauwissen für Architekten, Stadtplaner, Ingenieure, Wohnungsbaugesellschaften und kommunale Entscheider.
weiter lesen

Architekten und Planer aufgepasst:

Am 13. November 2015 veranstalten wir das 2. Architekten-Forum HOLZBAU AKTUELL


Termin: Freitag 13.11.2015 / 12:30 - 18:30 Uhr
Ort: Baumgarten GmbH, Feuersteinsmühle 5, 36157 Ebersburg-Weyhers
Zielgruppe: Architekten / Planer
Anmeldung: bis zum 31.10.2015 an info@baumgarten-bauen.de
Teilnahmegebühr: 55,- EUR zzgl. MwSt.
Fortbildungspunkte: 4 (AKH / IKH)

Mit HOLZ können wir klimafreundliche und kostengünstige Gebäude und Fassaden sowie architektonisch anspruchsvolle Objekte schaffen – von der Kita bis zur Fertighalle. DER MODERNE HOLZBAU bietet alternative Bauprozesse und wird auch den Städtebau verändern – und er kann Rohstoffe wie Stahl, Aluminium und Beton ersetzen. Innovative HOLZWERK-STOFFE und vorgefertigte Tragstrukturen und Fassadenelemente reduzieren Bauzeiten und Beschränkungen erheblich.

In unserem 2. ARCHITEKTEN-FORUM „HOLZBAU AKTUELL“ am 13.11.2015 präsentieren renommierte Holzbauspezialisten aktuelles Holzbauwissen für Architekten, Stadtplaner, Ingenieure, Wohnungsbaugesellschaften und kommunale Entscheider:

- Bauen mit Holz in der Stadt  Prof. Ludger Dederich

- Holzbau - Die wirtschaftliche Seite des Bauens  DI Jörg Koppelhuber

- Bauordnungen - ein Land steht sich selbst im Wege  Dipl. Holzbauing. Tobias Götz

- Baulicher Holzschutz … und Chemie ist überflüssig! Dipl. Ing. Borimir Radovic

- Kostenbremse BAUTEAM Dipl. Arch. Erhard Botta

 

» Einweihung "PlusEnergieMobil" Pavillon an der FH Erfurt - 15.04.2015

Am 15.04.2015 eröffnete Hochschulpräsidenten Prof. Volker Zerbe feierlich den Forschungspavillon PlusEnergieMobil der FH Erfurt. Der Pavillon befindet sich auf dem Gelände des Haupthochschulcampus und steht den Studierenden als Arbeitsplatz, Seminar- und Projektraum und für Ausstellungen zur Verfügung.
weiter lesen

Am 15.04.2015 eröffnete Hochschulpräsidenten Prof. Volker Zerbe feierlich den Forschungspavillon PlusEnergieMobil der FH Erfurt. Der Pavillon befindet sich auf dem Gelände des Haupthochschulcampus und steht den Studierenden als Arbeitsplatz, Seminar- und Projektraum und für Ausstellungen zur Verfügung.

Konzipiert und erbaut wurde der Forschungspavillon von einem Team von Studierenden unter der Leitung von Professor Philipp Krebs (Fachrichtung Architektur / Baukonstruktionslehre und energieeffizientes Bauen) in Kooperation mit dem Institut für bauwerksintegrierte Technologien (IBIT, Leiter Herr Prof. Dr.-Ing. Michael Kappert) und der BAUMGARTEN GmbH.

Ziel dieses Forschungsprojektes ist die Entwicklung innovativer und nachhaltiger Technologien für mobile, temporär genutzte Gebäudelösungen - insbesondere im Bildungsbereich. So erfolgt die Beheizung bedarfsabhängig mittels Wandheizelementen, deren Energie aus einer PV-Anlage bereitgestellt wird. Die thermische Speicherkapazität des Leichtbaus wird durch PCM in den Lehmbauplatten der Wand- und Deckenverkleidungen erhöht. Über einen Zeitraum von zwölf Monaten werden nun Daten zur Energieversorgung und Nutzung des Gebäudes erfasst, analysiert und später veröffentlicht.

 

Bildergalerie

Fotos: Prof. Philipp Krebs, FH Erfurt - Fakultät Architektur und Stadtplanung